Donnerstag, 11. Januar 2018

Top Ten Thursday – 10 Bücher bei denen der Autor weder deutsch- noch englischsprachig ist

Auch diese Woche bin ich meinem Vorsatz treu geblieben und bin beim Top Ten Thursday dabei. Dieses Mal sollen "10 Bücher bei denen der Autor weder deutsch- noch englischsprachigist", finden. Ganz so einfach ist mir diese Woche die Aufgabe nicht gefallen und auch habe ich nicht ganz 10 Bücher zusammen bekommen. Trotzdem präsentiere ich euch jetzt meine 9 Bücher. Ich habe immer den Orginaltitel des Buches gelistet.


Histoire de ma vie - Giacomo Casanova
Diese Memoiren erzählen von Casanovas Liebesabenteuer und generell von seinem Leben. Es geht um „Geschichten aus meinem Leben“. Auch wenn Casanova eigentlich Italiener ist, ist das Buch  sind auf Französisch erschienen.

Le Petit Prince - Antoine de Saint-Exupéry
Dass ich “Der kleine Prinz“ gelesen habe, ist noch gar nicht so lange her. Allerdings war das auch ein Buch, das ich sehr lange vor mir hergeschoben habe. Dieses Buch wurde von so vielen gelobt, dass ich irgendwie etwas Angst hatte es zu lesen. Aber das Buch hat much wirklich nicht enttäuscht.

Het Achterhuis – Anne Frank
„Das Tagebuch der Anne Frank“ wurde im Original auf Holländisch geschrieben. Es ist schon etwas her, dass ich das Buch gelesen habe. Ich weiß noch, dass ich es sehr bedrückend fand, was aber auch nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, dass es um die letzten Jahre eines jüdischen Mädchens während der NS Zeit geht. Auf Deutsch übersetzt bedeutet der Titel übrigens: „Das Hinterhaus“.

Astérix - René Goscinny und Albert Uderzo
Eigentlich ist das ja kein Buch sondern eine Comic-Reihe, aber diese begleitet mich schon mein ganzes Leben. Die Comics waren eine der ersten „Bücher“, die ich gelesen habe. Daher habe ich eine ganz besondere Verbindung zu ihnen. Ich habe auch mal im Französisch Unterricht einen Vortrag zu dem Universum gehalten.

Hundraåringen som klev ut genom fönstret och försvann – Jonas Jonasson
Der deutsche Titel des schwedischen Buchs lautet „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“. Und erzählt auch schon warum es eigentlich geht, einen Hundertjähriger der aus dem Fenster stieg und dafür sorgt, dass ihn viele Menschen suchen, während er Abenteuer erlebt.  

Nils Holgerssons underbara resa genom Sverige  - Selma Lagerlöf
Dieses Buch verrät auch schon von allein seinen Titel verrät. In „Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“ wird die Geschichte des kleinen Nils erzählt. Dieses Buch hatte ich schon ein paar Jahre im Schrank stehen, aber es war vielleicht ganz gut, dass ich das Buch erst jetzt gelesen habe, denn ich dachte nicht, dass darin so viele sterben und dabei ist es ein Kinderbuch. Das Original ist übrigens auf Schwedisch.

Män som hatar kvinnor - Stieg Larsson
Die „Millennium“-Trilogie hat ja mittlerweile einen großen Bekanntheitsgrad gewonnen. Auch ich habe zumindest die ersten zwei der drei Bücher gelesen. Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Band „Verblendung“. Das Buch ist im Original auf Schwedisch erschienen.

Le Tour du monde en quatre-vingts jours – Jules Verne
Diese Reise um die Welt hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Trotzdem sollte man das Buch auf jeden Fall mal gelesen haben. „In 80 Tagen um die Welt“ wird gewettet, dass ein Engländer es nicht in 80 Tagen um die Welt schafft. Diese Geschichte ist auf Französisch erschienen. Die Geschichte habe ich übrigens das erste Mal als „Lustige Taschenbuch“-Version gelesen.

Bröderna Lejonhjärta - Astrid Lindgren
Die „Brüder Löwenherz“ ist mein Lieblingsbuch von Astrid Lindgren. Auch wenn es mit dem Thema Tod ein eher bedrückendes Thema hat, gibt es auch gleichzeitig viel Hoffnung, dass es nach dem Leben weitergeht. Das Buch ist auf Schwedisch geschrieben.

Ich fand es etwas erstaunlich, dass ich so viele schwedische Autoren in der Liste hatte. Mit den französischen Büchern habe ich gerechnet, mit den schwedischen weniger. Habt ihr schon eines oder gar mehrere Bücher aus der Liste gelesen? Wie haben sie euch gefallen?

Viele Grüße

Abigail

Kommentare:

  1. Hallo Abigail
    von deiner Liste habe ich nur Asterix, Der Kleine Prinz und Jules Verne gelesen. Jules Verbe habe ich auch auf meiner Liste, allerdings mit einem weniger bekannten Roman.
    Die Millenium-Trilogie, Nils Holgerson, Die Brüder Löwenherz und den Hundertjährigen kenne ich nur von den Verfilmungen her.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: http://bit.ly/2D3b2QK

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Abigal

    Die Millenium-Trilogie habe ich geliebt. Den Hundertjährigen fand ich auch klasse. Gute Idee mit den Originaltiteln.

    Liebe Grüße,Gisela

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,

    unsere Gemeinsamkeit hast du ja schon festgestellt. Brüder Löwenherz ist auch mein Lieblingsbuch von ihr. Ich verbinden damit einfach meine Kindheit, weil meine Mama immer uns von Lindgren etwas vorgelesen hatte. Der kleine Prinz habe ich auf meiner Liste vergessen ;-) Nils Holgersson will ich auch unbedingt noch lesen. Jedes Weihnachten, wenn die Verfilmung kommt, denke ich wieder daran. Das Tagebuch der Anne Frank habe ich bisher noch nie komplett gelesen, das muss ich unbedingt nachholen.

    Viele Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    eine schöne Liste.
    Jules Verne habe ich vor 20 Jahren mal gelesen. Astrid Lindgren ist noch länger her, aber die lese ich jetzt wieder mit meiner Tochter zusammen. Und der kleine Prinz ist natürlich auch toll.
    Die "Millenium-Trilogie" will ich unbedingt mal noch lesen, genauso wie den Hunderthährigen.
    Ich bin gleich mal als Leserin da geblieben.
    Vielleicht hast du ja Lust mal bei mir vorbei zu schauen.


    Viele Grüße, Julia
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend :)

    Wir haben heute nichts gemeinsam, aber Astrid Lindgren hätte es auch fast auf meine Liste geschafft. Ich lese ihre Bücher sehr gerne und sie gehört zu meinen liebsten Autorinnen. Von "In 80 Tagen um die Welt" kenne ich nur Verfilmungen, die mir aber gut gefallen haben und das Buch will ich auch auf jeden Fall noch lesen; ähnlich sieht es mit "Nils Holgersson" aus, die Kinderserie mochte ich immer recht gerne. Die "Millennium-Trilogie" mochte ich gerne, bei den neueren Bänden des anderen Autoren bin ich allerdings noch zögerlich, ob ich sie lesen möchte (wahrscheinlich schon, irgendwann). "Der Hundertjährige" hat mir ebenfalls gefallen, die Geschichte war auf jeden Fall unterhaltsam. Und "Asterix" mag ich sehr gerne, es sind tolle Comics (und Filme).
    Unser Beitrag

    Noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Abigail,

    zum Gegenbesuch schaff ichs erst heute. Unsere Gemeinsamkeit mit Verblendung hast du ja schon entdeckt. Wir haben heute Astrid Lindgren und auch Anne Frank total vergessen.
    Die Nils Holgersson Geschichten hab ich als Kind gerne als Serie geguckt.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen!

    Oh wie schön, du hast die Originaltitel genommen - das ist auch mal interessant :)

    "Der kleine Prinz", mit dem Buch konnte ich leider nie so wirklich etwas anfangen ... aber der Film der letztes Jahr rauskam dazu, der ist so wunderschön geworden - kennst du den?

    Das Tagebuch der Anne Frank hab ich natürlich auch gelesen, in meiner Schulzeit. Das ist bei mir schon wirklich ewig her, ich kann mich kaum noch dran erinnern.

    Ohhh, Asterix, na klar! Die Comicreihe hab ich als Kind auch verschlungen, wie so viele andere :D Von Nils Holgersson kenne ich allerdings nur die Zeichentrickserie.

    Die Trilogie von Stieg Larsson, da hab ich nur den ersten gelesen, beim zweiten hab ich dann abgebrochen, ich weiß auch nicht warum, irgendwie fand ich den total langweilig *lach*

    Von Jules Verne und Astrid Lindgren hab ich natürlich auch was gelesen, gerade von Jules Verne hätte ich Lust, mal wieder etwas nochmal zu lesen, das hab ich mir für dieses Jahr vorgenommen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  8. Hey Abigail :)

    Von deiner Liste kenne ich ein paar Bücher vom sehen her und dementsprechend sind mir auch alle Autoren ein Begriff.
    Gelesen habe ich allerdings noch keins der Bücher.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Abend :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ich hab sie alle gelesen und außer "Der kleine Prinz" fand ich sie alle wunderbar :-) Die Idee, mal die Originaltitel zu schreiben, finde ich wirklich super, grade weil das sonst richtig untergeht.
    ja, Schweden sind im Moment im Kommen, habe ich das Gefühl (naja, eigentlich schon seit Henning Mankell), und ich habe mir echt die Mühe gemacht, in meinem Regal mal alle Krimis auszulassen für meine Liste :-D

    Liebe Grüße

    Ponine
    https://nichtnocheinbeautyblog.blogspot.co.uk/2018/01/top-ten-thursday-bucher-bei-denen-der.html

    AntwortenLöschen