Donnerstag, 30. März 2017

Top Ten Thursday - 10 Bücher,deren Titel mit G beginnt

Top Ten Thursday - 10 Bücher,deren Titel mit G beginnt 



Diese Woche ist wieder ein Buchstabe dran. Wir wurden von Steffi aufgefordert: "10 Bücher, deren Titelmit „G“ beginnt“ zu listen. Knapp bin ich auf meine 10 Bücher gekommen. Wie immer ist die Reihenfolge keiner Wertung unterzogen, sondern nach den Autoren sortiert.

Donnerstag, 23. März 2017

Top Ten Thursday - 10 Bücher, die schon am längsten auf dem SuB liegen

Top Ten Thursday - 10 Bücher, die schon am längsten auf dem SuB liegen 


Diese Woche ist das Thema bei Top Ten Thursday „10 Bücher, die schon am längsten auf dem SuB liegen“. Allerdings muss ich das Thema des Top Ten Thursday etwas aufweichen. Ich habe zwar einen SUB, aber ich habe keine Ahnung wann ein Buch darauf gelandet ist, aber ich habe auf Goodreads eine Want-to-Read Liste und habe davon die 10 Titel genommen, die schon am längsten in der Liste sind.

Samstag, 18. März 2017

"Geht mehr auf Konzerte" - Kapelle Petra Konzert (9.03)

Diese Woche gibt es noch einen ganz besonderen Blogbeitrag von mir. Ich war nämlich am 9. März auf einem Konzert von einer ganz tollen Band: „Kapelle Petra“ in Karlsruhe.

Jetzt fragt ihr euch vielleicht, Kapelle wer? Daher will ich euch ein kleines bisschen über diese Band erzählen. Kapelle Petra ist eine deutschsprachige Indie-Rock-Band mit sehr eigenwilliger, aber sehr humorvollen Musik und Texten. Die Band besteht aus „Opa“ (Sänger, Gitarrist), „der tägliche Sippe“ (Bass, Gesang, Orgel), „Ficken Schmidt“ (Schlagzeug) und „Gazelle“ (Bühnenskulptur). Ihr bekanntester Song ist wohl „Geburtstag“.



Aber woher habe ich nur diese Band kennengelernt? Da war ein ziemlich großer Youtuber nicht ganz unschuldig. Der Let’s Player Gronkh hat das seinem Kumpel Sarazar dieses Lied zum Geburtstag auf seine Pinnwand gepostet hat. Das Lied hat bei mir einfach gute Laune ausgelöst und dann habe ich mal geschaut, was die Band noch für Lieder macht und dann war es einfach um mich geschehen.

Jetzt aber wieder zurück zum Konzert. Offiziell war der Einlass um 19.30 Uhr und ich wollte doch möglichst weit vorne stehen. Also hatte ich schon Angst, dass wir mit Ankuftszeit 19.15 Uhr schon viel zu spät dran waren und ich mich um einen Platz prügeln werden müsste. Doch die Sorge war ganz unbegründet, was ich bei einer so tollen Band einfach nicht verstehen kann. Aber zumindest bekam ich ohne Probleme einen Platz in der ersten Reihe während des Konzerts. Insgesamt waren wir wohl so um die 50 Zuhörer.


Doch zuerst war Elfmorgen  an der Reihe und durfte als Vorband spielen. Ich kannte diese Band vorher noch nicht, hatte aber bei ihrer Performance trotzdem meinen Spaß. Und sie hatten sogar zwei besondere Aktionen auf Lager. Erst einmal hatten sie eine Auktion einer Seifenblasenflasche. Das Geld, das dabei eingenommen wurde, wurde für an Viva Con Aqua gespendet. Die Organisation möchte dafür sorgen, dass alle Menschen auf der Welt Zugang zu sauberen Trinkwasser haben.
Ihre zweite Aktion war eine nicht ganz so Wichtige. Es wurde eine Flasche Apfelschnaps in das Publikum gereicht. Mit der Ansage, für jeden Schluck pinkelt sich gleichzeitig ein Nazi in die Hose.

Nachdem der Auftritt vorbei war, kam dann die Band auf die wir alle gewartet haben: Kapelle Petra. Allerdings nicht in voller Besetzung. Gazelle musste für Olympia trainieren. Unterstütz wurde die Band von dem Sänger von Elfmorgen, der eine weitere Gitarre gespielt hat. Bei "B,P.M." durfte dann auch noch der Rest von Elfmorgen Kapelle Petra unterstützen.


Gespielt wurde eine schöne Mischung aus älteren Hits, aber auch vor allem Lieder von ihrem neuen Album. Besonders hatte ich mich auf „Ja“ und „Geht mehr auf Konzerte“ gefreut. Aber auch „Stau“ war eines der Lieder auf die ich gehofft habe, dass ich dann auch bekommen habe.
Da Opas Gitarre zwischendrin nicht mehr funktionierte, wurden wir in der Wartezeit sogar noch mit „Pausenmusik“ belohnt.

Dann kamen wir zu dem Highlight des Konzerts. Uns wurde erklärt ganz zufälligerweise hat niemand anderes als der Sänger von Elfmorgen Geburtstag. Da müsste man ihm schließlich ein Ständchen spielen. Und was für ein Zufall eines der bekanntesten Kapelle Petra Lieder ist sogar ein Geburtstag Lied. Also wurde ein Geburtstagsständchen gespielt und die Zuschauermenge bildete eine riesige Bologneseschlange, die sich fröhlich durch den Raum schlängelte.

Es war zwar Schade, dass nur so wenige Leute da waren, aber dafür war das Konzert auch viel persönlicher und unter den Fans kam trotzdem eine gute Stimmung auf. Außerdem war ich noch nie so nah an einer Band dran, obwohl ich fast immer in der ersten Reihe stehe.

Also hört euch ruhig mal ein paar Lieder von ihnen an und wenn sie in eurer Nähe spielen, besucht ein Konzert von ihnen. Denn wie sie es so treffend in ihrem gleichnamigen Lied fordern: „Geht mehr auf Konzerte“.


Eure Abigail

Donnerstag, 16. März 2017

Top Ten Thursday - 10 Bücher, deren Titel mit einem "F" beginnen

Top Ten Thursday - 10 Bücher, deren Titel mit einem "F" beginnen



Diese Woche ist wieder ein Buchstaben-Top Ten Thursday. Heute wurden wir von Steffi aufgefordert „10 Bücher, deren Titel mit einem"F" beginnen“. Ganz hat es nicht zu den 10 Büchern gereicht, aber ich wünsche euch trotzdem viel Spaß beim Lesen.

Flammenbrut – Simon Beckett


Ich mag Simon Beckett und habe vor ein paar Jahren fast alle seine Bücher verschlungen. Dieses gehört auch dazu. Ich fand es schön, dass es sich mal nicht um David Hunter drehte und so gehört es zu meinen Lieblingsbücher von ihm

Das fehlende Glied in der Kette – Agatha Christie

Ich mag die Krimis von Agatha Christie ziemlich gerne. Dieser Krimi ist etwas blas für mich geblieben. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich extra nochmal nachlesen musste, was passiert ist. Ich finde es trotzdem immer schön einen Agatha Christie Roman zwischendurch zu lesen.

Forrest Gump - Winston Groom

Ja, zu Forrest Gump gibt es auch ein Buch und nicht nur den sehr bekannten Film. Und ob ihr es glaubt oder nicht im Buch erlebt er noch sehr viel mehr Abenteuer. Das Buch sollte man auf jeden Fall mal gelesen haben, wenn man den Film mag. Allerdings fand ich das Buchende etwas schlechter als das Filmende.

Feuerkind –Stephen King

Ich mag King ziemlich gerne, auch wenn mir seine grusligen Bücher immer etwas zusetzen. Dieses Buch ist schön spannend, aber ich hatte zu keinem Zeitpunkt Angst. Das Buch ist auf jeden Fall auch für alle kleinen Angsthasen geeignet.

Farm der Tiere – George Orwell

Ich liebe die Bücher von George Orwell. Sie sind einfach klasse und beschäftigen einen noch einige Zeit nach dem Lesen. So auch dieses Buch. Außerdem habe ich mit dem Buch noch eine besondere Verbindung, da wir es auf einer Kinderfreizeit mal als Inspiration genommen haben. Wir waren Tiere auf dem Bauernhof und wollten nicht länger vom Bauern unterdrückt werden und die Kinder sollten uns helfen den Bauer zu besiegen indem sie Materialien zwischen den Tieren hin und her schmuggelten.

Fight Club - Chuck Palahniuk



Hier habe ich noch ein Buch, das später verfilmt wurde. Ich bin ja ein großer Fan des Films und so musste ich auch dieses Buch lesen. Im Allgemeinen hat der Film das Buch perfekt umgesetzt. Nur das Ende fand ich im Buch gelungener.

Frankenstein - Mary Shelley

Nachdem wir einen Textauszug im Englischunterricht gelesen hatten, wollte ich unbedingt dieses Buch lesen. Mittlerweile habe ich meinen Wunsch von damals in die Tat umgesetzt. Gefallen hat mir das Buch ziemlich gut.

Fels der Dämonen (Die drei Fragezeichen) – Marco Sonnleitner

Zum Schluss noch ein drei Fragezeichenbuch, dass ich erst vor kurzem gelesen habe. Eigentlich bin ich für die drei Fragezeichen doch schon ein bisschen zu alt, aber ich lese ihre Abenteuer trotzdem gerne mal zwischendurch. Und so lange ein Buch einen Unterhält, ist ja nichts falsch dran.

Kennt ihr eines dieser Bücher und habt es sogar schon gelesen? Wusstet ihr, dass Forest Gump auf einem Buch basiert? Was ist euer Lieblingsbuch mit F?


Eure Abigail

Donnerstag, 9. März 2017

Top Ten Thursday – 10 Autoren, von denen man am meisten Bücher im Regal stehen hat

 

Auch heute bin ich wieder beim Top Ten Thursday dabei. Dieses Mal lautet das Motto "10 Autoren, von denen man am meisten Bücher im Regal stehen hat". Im ersten Moment hielt ich das für ein sehr einfaches Thema, aber gegen Ende stellte es sich doch als etwas knifflig heraus. Dieses Mal ist die Liste geordnet nach der Anzahl der Bücher, die ich gefunden habe, da ich verschiedene Stapel habe (z.B. SUB, Englisch,…) will ich nicht garantieren, dass ich auch wirklich alle Bücher gezählt habe. Zusätzlich habe ich noch den Titel von meinem Lieblingsbuch, dass ich von diesem Autor daheim stehen habe, zu dem Autor geschrieben.

Donnerstag, 2. März 2017

Top Ten Thursday -10 Bücher, deren Titel mit einem "E" beginnen

Top Ten Thursday - 10 Bücher, deren Titel mit einem "E" beginnen 



 Auch diese Woche bin ich wieder beim Top Ten Thursday dabei. Diese Woche ging es um 10 Bücher, deren Titel mit „E“ beginnt. So wie beim Buchstabe "D" habe ich mich auch dieses Mal entschlossen eine Einschränkung zu machen. Bücher, die mit Ein/Eine beginnen wurden aus der Liste ausgeschlossen.